Ein kleiner Auszug unserer Projekte


Steyr-Werner Technischer Handel GmbH

"Die schnelle und professionelle Zusammenarbeit aller beteiligten Personen ist beeindruckend!"

 

Thomas Steinrück MAS MTD, Geschäftsführer Steyr-Werner Technischer Handel GmbH

 

 

Steyr-Werner Technischer Handel GmbH

 

Der österreichische Anbieter ist Spezialist für technische Produkte und bietet Versorgungskonzepte und Prozessoptimierungen beim C-

Teile-Management, sowie digitale Beschaffungslösungen für B2B-Kunden an.

 

Steyr-Werner beschäftigt 200 Mitarbeiter und ist österreichweit mit 8 Technik- und Service-Centern, 120 Produktspezialisten in Vertrieb

und auf steyr-werner.at mit dem Steyr-Werner Webshop präsent. Die Zentrale befindet sich in Pasching, Oberösterreich. Das

Unternehmen hat seine Ursprünge bereits in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts. In der bestehenden Form als technischer Händler

gibt es Steyr-Werner seit 1972. Als ehemalige Tochtergesellschaft der Steyr Daimler Puch AG ging Steyr-Werner 1989 durch den Kauf der

Brüder Hild in privates Eigentum über. Seit 2015 ist Steyr-Werner Mitglied von Dexis Europe und Teil eines internationalen Netzwerks. Als

Experte aller Industriezweige begleiten Steyr-Werner die wachsende Leistung unserer Kunden mit einem globalen Lösungsangebot für die industrielle Wartung: Mechatronik, maschinelle Fertigung, persönliche Schutzausrüstungen.

 

Die WMW kümmerte sich um die gesamte Datenanbindung und die Strukturierte Verkabelung sowie Alarm- und Zutrittssysteme. 


Fachhochschulen Oberösterreich

Die Fachhochschulen Oberösterreich wurden von der WMW-Austria mit hochqualitativen Komponenten versorgt. Unter anderem wurden die Diversen Serverräume mit modernster Verkabelung ausgestattet. Mit den Fachhochschulen Linz, Wels, Steyr und Hagenberg hat sich so eine gute Zusammenarbeit ergeben, die  aufgrund des immer schnelleren Fortschritts der Technik durch ständigen Kontakt lebt.  


TGW Logistics Group - Headquarter

Die TGW Logistics Group mit ihrem Hauptstandort in Wels baut einen neuen Büro- und Produktionskomplex im Oberösterreichischen Marchtrenk. Auf einem 75.000 m2 großen Baugrund investiert TGW circa 55 Millionen Euro in ihr neues Unternehmensgebäude, das im Zuge des Wachstumskurses dieses Vorzeigeunternehmens entsteht. Für die WMW-Austria ist dies aktuell eines der größten Projekte, das im Moment betreut wird. In Zusammenarbeit mit der Reichle & De-Massari AG und Dätwyler wird dieses Vorhaben umgesetzt.  Dieses Gebäude wird mehr als 700 Mitarbeiter der TGW beherbergen und für beste Arbeitsbedingungen sorgen. Die Eröffnung erfolgte bereits. 

WMW-Austria Geschäftsführer Oliver Wagner macht sich vor Ort ein Bild über den Baufortschritt. Als Installationspartner von "Conteg" werden deren Netzwerkschränke von der WMW-Austria gerne eingesetzt.

Dieser Neubau der TGW ist so angelegt, dass jederzeit die Büro- und Fertigungsflächen nachträglich erweitert werden können. 



Parlament Wien

Bei dem bis dato "prominentesten" Bauvorhaben hat die WMW-Austria bei der Übersiedlung des Rechenzentrums mitgewirkt. Somit ist das "Ausweich-Rechenzentrum" finalisiert und wartet auf seine Rückübersiedlung. 


MOXY Airport - Hotel, Wien & München

Ein interessanter Auftrag von den Moxy-Standorten Wien und München. Bei diesen beiden aufregenden Projekten war die WMW-Austria für die strukturierte Verkabelung zuständig. Mit dem verlässlichen Partner EQOS wurde darüber hinaus für eine topmoderne Videoüberwachung gesorgt. 



Stadion Ronhof - SpVgg Greuther Fürth

Im Stadion der Kleeblätter wurden von der WMW GmbH die Gesamte strukturierte Verkabelung inkl. aller LWL-Leitungen und die Spezialmaterialien "Sportcast" für die Übertragungswagen geliefert und realisiert.